Museumsbesuch und Wanderung

Wandergruppe vor der Sägmühle. Fotograf: privat (Foto: privat)
Niedernhaller Albvereinler, unter der Führung von Vertrauensmann Manfred Geppert, fuhren ins Rottal und besuchten das Marhördter Sägmühlmuseum im Wiesengrund. Die Gegend ist bekannt für ihre vielen mehr oder weniger gut erhaltenen Mühlen. Mit Hans Brucklacher und Martin Vogel vom dortigen Heimatverein bekamen die Distelfinken zwei exzellente Führer, mit detailiertem Wissen zu allen Fragen, von der Gemeindeverwaltung Oberrot gestellt. Nach der Begrüßung und spontanem singen von "Im schönsten Wiesengrunde" begab man sich zur Mühle. Sowohl bei der Vorführung an der Säge als auch im alten Wohnhaus gab es viel zu bestaunen aus der „guten alten Zeit“. Dort wurden bei manchem Besucher alte Erinnerungen wach und beim Rundgang hatte man tatsächlich das Gefühl als wären die Räume noch bewohnt. Nach diesen hochinteressanten Ausführungen machten sich die Wanderer auf zur Rundwanderung im Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald. Durch die Heidenklinge hinauf, Kornhalden umwandernd, die Dexelklinge abwärts über Burgrain zur Ebersberger Sägmühle erreichte man den Ausgangspunkt. Weil wandern hungrig macht wurde im Kornberger Viehstall eingekehrt.
Eingestellt von: Manfred Geppert
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.