Von Zinkenberg, Käppele und Sulzgärtle

Albverein auf Erkundung im Stadtwald
Eine Stunde in Heimatkunde erteilte Wanderwart Günther Braun den Albvereinlern der Ortsgruppe Niedernhall als er seine Wanderung im Niedernhaller Wald führte. Ab Salzsiederbrunnen gings vorbei an der Baumschule in den Heiligenschlag und weiter über den Zinkenberg. Auf dem Herrgotsbergweg erreichte man Waldspielplatz und Schützenhaus, dann hinauf zur Waldhütte und über Brunnen-, und Zimmerschlagweg. Zu guter Letzt erreichten die Niedernhaller den Orchideenstandort Sulzgärtle und Burgstall. Auf der Tour wurden viele interessante Besonderheiten über Entstehung der Bodenformen und Auswirkungen durch die jahrhundertelange landwirtschaftliche Bearbeitung gezeigt und erklärt. Auch die Entstehung der Namen der einzelnen Abteilungen im „Oberen Wald“ wie zum Beispiel Käppele, Kuhtränke und Zimmergemeinde wurden anschaulich erklärt und auf die sechs Hügelgräber mit Steinabdeckung hingewiesen.In der Neufelser Mühle fand der Wandertag seinen Abschluß.
Eingestellt von: Manfred Geppert
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.