Zum Burgbergturm

Die Albvereinler an der Saatschulhütte Fotograf: Manfred Geppert (Foto: Manfred Geppert)
Ein lohnendes Ausflugsziel hatte Jürgen Lintek ausgesucht als er die Ortsgruppe Niedernhall vom Schwäbischen Albverein auf den Burgberg führte. Ab Crailsheim wanderte man auf dem Hauptwanderweg 4, dann vorbei am ehemaligen Truppenübungsplatz. Weiter gings ein Stück entlang des Herrenbaches zum Buchklingensee. Nach der Buchklinge streiften die Wanderer die Gewanne Hohenschlag und Reinsweiler mit der Saatschulhütte. Unterwegs eine Büste Wilhelm ll von Württenberg. Nach dem Aufstieg zum Burgberg mit dem imposanten, 30 m hohen Holzturm der 1961 erbaut wurde, war das Ziel erreicht. Er ist im Besitz des Schwäbischen Albvereins und kann erstiegen werden, für Mitglieder kostenlos. Für den Aufstieg wurde man mit guter Fernsicht belohnt. Wiederum auf dem HW 4 und dem Pilgerweg mit der Muschel – auch Jacobsweg genannt – verlief die Tour über den Baierbacher Rain bis zum Ausgangspunkt.
Eingestellt von: Manfred Geppert
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.