Turnfrauenausflug nach Amsterdam

Der Turnfrauenausflug ging in diesem Jahr nach Amsterdam. An Fronleichnam ging es um 6 Uhr früh los mit dem Bus. In Amsterdam angekommen stand sofort eine Grachtenfahrt auf dem Programm. Der Amsterdamer Grachtengürtel gehört zum UNESCO Weltkulturerbe. Der Grachtengürtel besteht aus drei Hauptgrachten, werden aber durch zahlreiche Quergrachten verbunden – überspannt von fast 1300 Brücken - wird deshalb auch Venedig des Nordens genannt. Am nächsten Morgen war eine Stadtrundfahrt mit dem Bus auf dem Plan. Beeindruckt war man auch von den vielen Fahrradfahrern. Am Nachmittag stand die Heineken Brauerei-Besichtigung an. Diese war sehr interessant und nach einer kleinen Bierprobe ging es lustig weiter zum Abendessen in einem typisch holländischen Restaurant. Samstags führte uns der Bus nach Volendam. Dort besuchten wir eine Holzschuhfabrik und eine Käserei. Voledam, ein holländisches Fischerdorf, mit einer tollen Strandpromenade und zahlreichen Geschäften und Cafés. Dann ging es zurück nach Amsterdam, wo noch jeder bis zum Abendessen seine Zeit nutzen konnte. Anschließend suchten wir uns ein Lokal um gemeinsam das WM – Spiel Deutschland – Ghana anzuschauen. Am Sonntag hieß es dann schon wieder Koffer packen um die Heimreise anzutreten.

Eingestellt von: Ruth Berndt
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.