Erfolgreiche Veranstaltung zum Einbruchsschutz

Kriminalkommissar Klaus Zeberer bei seinem Vortrag.
Der CDU Gemeindeverband Nordheim hatte zum Infoabend „Ungebetene Gäste“ einen Experten des Polizeipräsidiums Heilbronn eingeladen. Das Interesse war groß, so konnte der CDU Vorsitzende Thomas Donnerbauer über 30 Zuhörer begrüßen, die dem Vortrag anhand einer Powerpoint Präsentation von Polizeikommissar Klaus Zeberer aufmerksam lauschten. Zeberer berichtete „Meist sind es Banden, die durchs Wohngebiet spazieren und schauen wo sie schnell reinkommen. Es geht meist um Beträge zwischen 300 und 500 Euro die erbeutet werden – um Bargeld und Schmuck.“ Ein Gauner versucht innerhalb von max. drei bis fünf Minuten in eine Wohnung zu kommen, dann gibt er meist auf. Beliebte Ziele sind Terrassentüren und Fenster. „Ein Profi braucht nur einen einfachen großen Schraubenzieher, um ein Fenster aufzuhebeln, deshalb sind mechanische Sicherungen wirkungsvoll“, so Zeberer in seinen Ausführungen. Er geht auch auf eine Studie ein, nach der Einbrecher keine Gewalttäter und meistens auch nicht bewaffnet sind. Wichtig ist, kein Held sein zu wollen, sondern sich möglichst einschließen, mit der 110 die Polizei rufen und niemals den Fluchtweg verstellen. Was viele nicht wissen so Zeberer zum Abschluss:“Die Polizei bietet kostenlose Beratungen bei Interessenten vor Ort an“.
Eingestellt von: Richard Ebser
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.