Auf dem Meraner-Höhenweg und den Sproner Seen

Auf der Taufenscharte
Am Samstag starteten bei schönem Wetter 7 Wanderer des TSV Gronau Abteilung Bergsport in Pfelders im Passeier Tal auf dem Meraner Höhenweg in Richtung Christl. Bergab und bergauf genossen die Bergsportler die herrliche Landschaft Südtirols, die schönen, an die Hänge geschmiegten Gehöfte und die leckeren Schmankerl aus der Südtiroler Küche. Nach einer Einkehr im Rafflhof wanderten die Bergfreunde mit neuer Kraft bis zum ersten Nachtquartier, dem Krusterhof. Am nächsten Morgen ging es früh los! Es war allen Bergsportler klar, dass dies die anstrengendste Etappe dieser Wanderung werden würde. Als alle am Abend nach 11 bis 12 Stunden erschöpft auf der Leiteralm ankamen, hatten sie eine große Wegstrecke und mehrere Aufstiege gemeistert. Der Montag startete mit einem anstrengenden Anstieg bis auf die Taufenscharte 2230 m. Hier gab es einen grandiosen Ausblick ins Meraner Becken. Der Abstieg führte zum Nachtquartier in der Oberkaseralm 2131 m. Nach einer kurzen Rast machte sich eine vierköpfige Gruppe ohne Gepäck auf den Weg zu den oberen Spronser Seen. Eine eindrucksvolle Landschaft tat sich auf. Immer mehr Seen, in denen sich die Bergwelt spiegelte. Dies war mit Sicherheit als Bergerlebnis ein Höhepunkt. Am Dienstag stiegen die Wanderer auf das Spronser Joch 2581 m. und von dort h
Eingestellt von: Michael Dunsch
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.