Unerklärliches Geräusch in Willsbach - "erlaubte Werte" und ein DANKE

Zuerst ein DANKE an Multi Packaging Solutions für die vorsorglich ergriffenen Maßnahmen! Das war/ist nicht selbstverständlich. Noch EHE wir von den Schalldämpfern in der HSt gelesen haben, haben wir eine deutliche Reduktion der Lautstärke und der Anzahl der zu hörenden Töne in der Schelmengasse bemerkt - nun können wir von annähernd "Null" berichten. Das gibt doch zu denken...? Es ist KEIN Vorwurf an die Firma - wenn man nicht weiß, dass man "etwas" verursacht, dann kann man auch nicht dagegen angehen, versteht sich von selbst! Und vielleicht hatte "unser Ton" hier eine andere Ursache als "der Ton", der noch immer in den Breitäckern zu hören ist? Wir haben auch kein Brummen oder Summen bzw. ein "tieffrequentes Geräusch" gehört, wie es in dem heutigen HSt-Artikel zu lesen ist, ich habe nicht ohne Grund von einem "unerklärlichen Geräusch" berichtet.
So, nun zu meinem Lieblingsthema, den "erlaubten Werten". Wer DAS festgelegt hat, der müsste tagtäglich und nachts mit dem Ton beschallt werden!!! Oder will jemand abstreiten, des Nachts wegen eines tropfenden Wasserhahnen nicht aufzustehen? Die Lautstärke des Tropfens liegt bestimmt auch innerhalb vorgegebener Parameter und nervt trotzdem, oder?
http://www.stimme.de/heilbronn/nachrichten/region/...
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.