Größere Nähe zum Bühnengeschehen

"Sonny Boys" sorgten nicht nur für Beilfall, sondern auch für Hilfsleistungen (Foto. Gerhard Herold)
Auf eine erfolgreiche Theatersaison blickte Spielleiterin Simone Koch in der Mitgliederversammlung der Kolpingsfamilie Oedheim zurück. Bei "Sonny Boys" konnten viele junge Schauspieler ihr Talent im „Großen Theater" beweisen. Auch die Jugendtheatergruppe wird weiter machen und im kommenden September bei der Langen Nacht der Kultur in Öhringen auftreten. Koch dankte Paul Heimberger, der sich um die Beschaffung des neuen Zuschauerpodestes für das Kolpingtheater kümmerte. Die Besucher der „Sonny Boys“ im vergangenen Januar waren begeistert von der erlebbaren größeren Nähe zum Bühnengeschehen.
In diesem Jahr gingen die Eintrittsgelder der Premierenvorstellung zur Hälfte an das Kinderdorf Gidö auf der Insel Nias/Sumatra, die andere Hälfte kommt C•S•H dem Christlichen Sozialwerk Heilbronn e.V. zu Gute – einem Verein, der sich um arme Kinder und Waisen in Ruanda kümmert.
Einen Betrag von insgesamt 3300 Euro konnte damit Walter Karle zusammen mit weiteren Spenden auf das Missionskonto an die Franziskanerinnen von Reute für den Betrieb des Kinderdorfes Gidö überweisen.

Eingestellt von: Gerhard Sommer
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.