Advent bei den LandFrauen

Am Vorabend zum Nikolaustag trafen sich die LandFrauen von Öhringen in der weihnachtlich geschmückten Spitalkirche. Die LandFrauen hatten Karin de la Roy eingeladen. Diese erzählte von Weihnachten ihrer Kindheit auf der Insel Föhr. De la Roy erzählte in amüsanter Weise wie ihre Familie zu dem Namen gekommen ist. Des Weiteren von ihrer resoluten Großmutter Agness die ihr in lebhafter Erinnerung geblieben ist. Aber auch von dem entbehrungsreichen Leben auf einer Insel in der Nordsee. Vor allem in den Wintermonaten mit ihren Sturmfluten. Dann hieß es auf den Halligen und Warften landunter. Von den kalten Wintern und Weihnachten an denen die Väter oft fehlten. Diese waren dann auf großer Fahrt irgendwo auf den Weltmeeren. Aber auch von der Freude, wenn über Radio Norddeich eine Nachricht übermittelt werden konnte oder gar der Vater selbst zu sprechen war. Trotz der harten Bedingungen war der Zusammenhalt und die Hilfsbereitschaft groß. Ferner erzählte de la Roy, wie sie als Nordlicht zu ihrem schwäbischen Ehemann kam. Vom Einleben bei den Schwaben und ihrer Tätigkeit als Autorin und Gästeführerin auf Föhr. Der Vortrag ging viel zu schnell vorüber. Bei einem gemeinsamen Essen und gemütlichem Beisammensein klang der Abend aus.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.