Deichbruch am Neckar 2

Bei dieser Aufgabe galt es sich unter Blaulicht und Martinshorn als geschlossene Einheit sicher durch den Straßenverkehr zu bewegen.
Nach Bewältigung dieser Aufgabe lautete der nächste Einsatz Ponys und Ziegen vor den drohenden Fluten in Sicherheit zu bringen. Diese Übung konnte mit Unterstützung des Tierpark Nymphea ausgeführt werden. Die Mitarbeiter des Tierparks erklären den Wasserrettern wie Ponys und Ziegen eingefangen, gehalftert und in Sicherheit gebracht werden. Anschließend wurde dies gleich in der Praxis geprobt. Die Tiere des Streichelzoos waren sehr geduldig mit Ihren „Rettern“ so dass auch dieser Übungsteil erfolgreich abgeschlossen werden konnte.
Eine Verschnaufpause? Keine Chance! Die Übungsleitung des LV schickte den Zug umgehend zum nächsten Auftrag: Ein Passagierschiff treibt führungslos in den Fluten. Die ersten Einsatzkräfte stellen eine Vielzahl von verletzten Personen und einen nicht mehr handlungsfähigen Kapitän fest. Die Verletzten, Mitglieder der RUND-Gruppe (Realistische Unfall und Notfall Darstellung) waren faszinierend gut geschminkt und spielten meisterhaft. Die ebenfalls alarmierte 5. Einsatzeinheit des Landkreises Esslingen bestehend aus Helfern des DRK und MHD bauten am Neckarufer einen Behandlungsplatz auf.
Eingestellt von: Heiko Baust
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.