Firmvorbereitung im Pfarrhaus

Drei Mädchen und drei Jungs sind Anfang April wieder eine Woche ins Pfarrhaus eingezogen. Bei der Ora et labora – Woche machten sie sich auf Spurensuche und erkundeten Orte des Glaubens. Den Auftakt bildete ein meditativer Weg durch die Kirche. Dabei schauten die Jugendlichen auf die eigene Glaubensgeschichte. Ein Besuch im Ostergarten brachte ihnen die Leidensgeschichte Jesu und das Geheimnis der Auferstehung näher. Im Gespräch mit zwei Kirchengemeinderätinnen lernten sie Menschen und ihre Motivation kennen, die sich in der Gemeinde engagieren. Der Film „Von Menschen und Göttern“ zeigte, wie Glaube in die Bedrängnis kommen und wie er mutig bezeugt werden kann. Die Teilnahme an der Fastenwanderung gehörte ebenfalls zum Programm dieses Glaubensprojektes. Schließlich nahmen die Firmlinge am Sonntagsgottesdienst und dem Fastenessen teil und lernten so noch die soziale Dimension des Glaubens kennen. Dann war wieder Auszug ins normale Leben angesagt.

Eingestellt von: Klaus Kempter
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.