Frühjahrs-Tagung der Wegwarte

Die Wegwarte des Hohenloher Gaues bei der Lehrwanderung nach Münster. Fotograf: Manfred Bender, Ort: Gaildorf-Münster (Foto: Manfred Bender)
Vor kurzem fand die Frühjahrs-Tagung der Wegwarte des Schwäbischen Albvereins im Hohenloher Gau in Gaildorf statt. Hauptwegmeister Michael Burkhardt von der Ortsgruppe Gaildorf und Gauwegmeister Manfred Bender von der Ortsgruppe Untersteinbach führten die Gruppe bei einer Lehrwanderung von Gaildorf nach Münster. Sie zeigten den Wegwarten anhand praktischer Beispiele, wie ein Wanderweg richtig markiert wird.

Gauwegmeister Manfred Bender konnte bei der Tagung fast 40 Teilnehmer im Schloss in Gaildorf begrüßen. In seinem Bericht hob Bender hervor, dass die Streckenkontrollen im Jahr 2014 positiv verlaufen sind. Es gab kaum Mängel in der Wegemarkierung. Er berichtete , dass die Freizeitkarte F 518 (Schwäbisch Hall) im Sommer 2015 neu erscheinen wird. Zahlreiche Wegverlegungen und neue Wanderwege der letzten fünf Jahre sind dann in diese neue Karte übernommen.

Der Arbeitskreis Wege hat sich zur Aufgabe gemacht, mehr Öffentlichkeitsarbeit zu leisten, um auch neue Ehrenamtliche für die Wegearbeit zu gewinnen. „Wie kommt das Zeichen an den Baum? – Wanderung mit dem Hauptwegemeister“ wird am 30. Mai 2015 wieder stattfinden.

Gauwegmeister Bender bedankte sich im Namen des Hohenloher Gaues für die geleistete Arbeit der Wegwarte und der Streckenpfleger in den Ortsgruppen.


Eingestellt von: Manfred Bender
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.