Grenzerfahrung im Jugendlager

Alle Teilnehmer des Jugendlagers 2013 in Tettenborn
In Tettenborn, nahe der ehemaligen deutschen Grenze, fand das diesjährige Jugendlager der Stadtkapelle Öhringen statt, bei dem 64 Musiker und Musikerinnen teilnahmen.
An jedem Tag der Woche wurde mehrmals geprobt, sowohl in den Jugendorchestern (Schülerorchester, 4Juka und Jugendkapelle) als auch in Kleingruppen. Während die Orchester unter Anderem für das Jahreskonzert im Dezember übten, wurden die einstudierten Stücke der Gruppen am Freitagabend vor allen Teilnehmern vorgetragen und werden am Vorspielnachmittag nochmals präsentiert. Neben den vielen Proben kam aber auch der Spaß nicht zu kurz. Beim Gelände-/ Haus- und Nachtspiel wurde nicht nur ein Stück Geschichte vermittelt, sondern das Thema des Jugendlagers –Grenzerfahrung– auf spielerische Weise umgesetzt. So überquerten die Kinder ein „Minenfeld“, suchten bei Nacht geheime Dokumente eines abgestürzten Flugzeugs im Wald und haben mit selbst gebauten „Rosinenbombern“ Lebensmittel von Balkon zu Balkon transportiert. Ein Besuch im Grenzmuseum in Tettenborn hat das Thema der musikalischen Woche noch einmal unterstrichen.
Nachdem die musikalische Grundlage im Jugendlager geschaffen wurde, werden sich die Orchester in den folgenden Wochen weiterhin intensiv auf die Bläsergala am 7. Dezember in der Kultura vorbereiten.
Eingestellt von: Ulrike Reiß
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.