LandFrauen in Stuttgart

LandFrauen Öhringen vor dem Stuttgarter Bahnhof
LandFrauen in Stuttgart
Bei frühlingshaftem Wetter starteten die Öhringer LandFrauen zu ihrem Ausflug nach Stuttgart. Dort wurde die Gruppe erwartet. Nach einer kurzen Einführung in die Thematik S 21 startete die Gruppe mit dem Bus in Richtung Killesberg. Dort konnten die Teilnehmer von oben über die Baustelle blicken. Nicht nur der Blick über die Baustelle faszinierte, sondern auch der Ausblick in den grünen Talkessel. Zurück am Bahnhof führte der Weg zum Bahnhofsturm. Dort wurden die einzelnen Bauabschnitte dargestellt. Auf der Aussichtsplattform hatten die LandFrauen einen guten Blick von oben in die Tiefe der Baustelle und die Stuttgarter Innenstadt. Am Nachmittag begleitete die Reisegruppe Frau Schwätzele. Die Stuttgarter Hausfrau bewaffnet mit Besen, Eimer und Kehrschaufel, kennt sich in Stuttgart aus. Im Plauderton bringt sie den Damen die Geschichte Stuttgarts nahe. Beim Rundgang im Bohnenviertel führte Schwätzele die LandFrauen in wunderschön gestaltete Innenhöfe. Vorbei an den Resten der Stadtmauer führte die Tour zum Marktplatz. Hier erfuhren die Frauen, dass unter dem Marktplatz einst ein Hotel betrieben wurde. Heute dient der Raum als Lager. Mit viel Humor erklärte Schwätzele die Bedeutung von Straßennamen. Am Abend erreichten die LandFrauen wohlbehalten Öhringen.

Eingestellt von: Renate Strecker
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.