Naturfreunde wandern

Naturfreunde bei den Zwillingseichen Fotograf: E. Faust (Foto: E. Faust)
Vom "Grünen Häusle" über den "Himmel", unter diesem Motto waren ungeachtet des schwül-heißen
Julitages ein Dutzend unermüdlicher Wanderer der Einladung der Öhringer Naturfreunde gefolgt. Auf wohltuenden schattigen Waldwegen gelangte man flotten Schrittes vom "Steinernen Tisch" zunächst zu den mächtigen Zwillingseichen. Bald danach luden Sitzbänke beim "Grünen Häusle" zu einer kurzen Rast ein, bevor man hinüber zum "Hornberg" wanderte und hier vom Aussichtspunkt "Himmel" den wunderbaren Blick über die Hohenloher Ebene mit den vielen eingebetteten Ortschaften genießen konnte. Aber auch der Hardthäuser Wald und der Katzenbuckel rückten deutlich ins Blickfeld. Nun ging es durch Rebhänge und gepflegte Streuobstwiesen mit reich tragenden Bäumen hinunter nach Cleversulzbach. Selbstverständlich, dass der Wanderführer hier über die Ortsgeschichte, die auch eng mit Eduard Mörike verbunden ist informierte. So gut vorbereitet warfen die Wanderer einen kurzen Blick in die schlichte St.-Jost-Kirche und besuchten auf dem Friedhof die Gräber der Mörike-Schiller-Mütter. Danach folgte die Gruppe dem Sulzbach und gelangte durch das Kiefertal wieder hinauf auf die Höhe und erreichte alsbald wieder den Ausgangspunkt. Mit einer Abschlusseinkehr endete der schöne Wandertag.
Eingestellt von: Ekkehard Faust
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.