Naturfreunde wandern

Naturfreunde vor den Waldenburger Bergen
Dem schwül-heißen Wetter trotzten 16 Naturfreunde bei ihrer Juliwanderung, die bei Beltersrot ihren Anfang nahm. Aber auch die unzähligen Stechfliegen, die sich im Kupfermoor an den unbehosten Waden der Wanderer gütlich tun wollten, galt es abzuwehren. Dessen ungeachtet warf man zunächst einen kurzen Blick in das dortige Naturschutzgebiet und umschlug dieses sodann, um bergaufwärts Richtung Kreuzstein zu wandern. Immer wieder fand der Wanderführer Erich Diem Gelegenheit, Interessantes zu Kupfermoor, Beltersrot und Umgebung zu berichten. Am Kreuzstein mit der kleinen Rasthütte hatte man nach Bewältigung von etwa 120 Höhenmetern eine Erfrischungspause verdient. Wohl gestärkt querte die Wanderschar sodann die gewaltige Eselsklinge und den Mühlberg. Vorbei am Weiler Goldbach wurde nach etwa 14 km wieder der Ausgangspunkt erreicht und man konnte sich bald darauf bei einer willkommenen Abschlusseinkehr verwöhnen lassen.
Eingestellt von: Ekkehard Faust
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.