Öhringer Handharmoniker

Öhringer Handharmoniker eröffneten die DHV-Sitzung
Am 22. Februar fand die Jahreshauptversammlung des Deutschen Handharmonika Verband e.V. (DHV), Bezirk Unterer Neckar in Öhringen-Cappel statt. Die Öhringer Handharmoniker waren an diesem Sonntagmorgen Gastgeber und bewirteten die rund 40 Teilnehmer. Die Sitzung wurde mit den Akkordeonkompositionen Intercity und das große Derby durch die Öhringer Handharmoniker musikalisch eröffnet. Es trafen sich Vorstandsmitglieder der einzelnen Akkordeon- und Handharmonikavereine aus den Landkreisen Heilbronn, Hohenlohe und Schwäbisch Hall-Crailsheim. Der DHV wurde am 28. März 1931 gegründet. Damals haben sich 11 Harmonika-Clubs in Villingen getroffen, um den Bezirk 1 (Trossingen) mit 343 Mitgliedern ins Leben zu rufen. Danach folgten schlagartig weitere Bezirke. Das Ziel ist eine einheitliche musikalische Ausbildung und Förderung des Harmonikaspiels. Allein der Bezirk Unterer Neckar zählt heute 31 Orchester mit rund 2500 Mitgliedern, davon mehr als 900 aktive Spieler.
Zu den Proben, die immer freitags von 20 – 22 Uhr stattfinden, sind alle Akkordeonspieler die Freude am gemeinsamen Musizieren haben, herzlich eingeladen bei uns mitzuspielen.
Probelokal: Öhringen, Untere Torstraße 23.
Kontakt: Theresa Schepers, 74613 Öhringen, Tel. 07941 6477999.
Eingestellt von: Ute Fuchs
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.