Orchesterverein Öhringen spielt Beethoven

Öhringen: Kultura | Ein kontrastreicheres Beethovenprogramm, wie es der Orchesterverein unter der Leitung von Uwe Reinhardt am Samstag, den 08. Okt. 2016, um 19:00 Uhr in der Kultura in Öhringen bietet, ist kaum vorstellbar. In Beethovens 4. Klavierkonzert scheint die "Unsterbliche Geliebte" zum Greifen nah. Es verkörpert ein zart getöntes, fast intimes Ideal, den gelösten, schlanken Beethovenstil, wie er klassischer nicht sein kann, die Abwesenheit jeder heroischen Geste, die edelste Verflechtung des Klaviers mit dem Orchesterpart. Diese Form der konzertanten Verschmelzung machte dieses Klavierkonzert zu dem Klavierkonzert schlechthin - mit weitreichenden Wirkungen auf alle kommenden Komponistengenerationen. Der heroische Beethoven ist in keinem anderen Werk so vollendet zu hören, wie in der Eroica, der 3. Sinfonie, die der Komponist selbst als seine gelungenste betrachtete. „Geschrieben auf Bonaparte“ hatte Beethoven mit großen Buchstaben eigenhändig auf dem Titelblatt der Kopie vermerkt. Als er von Napoleons Kaiserkrönung erfuhr, tilgte er diese Worte zornig aus und ersetzte sie durch den Titel „Heroische Sinfonie, komponiert, um das Andenken eines großen Mannes zu feiern“. Nach Romain Rolland unwiderlegbarer Feststellung war die Eroica das erste aus der Revolution geborene große musikalische Kunstwerk, tönendes Epos einer neuen Epoche.
Solist ist der junge Schwäbisch Haller Pianist Sven Bauer.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.