Sinfoniekonzert des Orchestervereins

Rozmurat Arnakuliyev
Der Orchesterverein Öhringen veranstaltet am 01. März 2014, um 19:00 Uhr in der Kultura Öhringen sein Frühjahrs-Sinfoniekonzert. Eröffnet wird es mit dem Vorspiel zur bekannten Oper "Hänsel und Gretel" von Engelbert Humperdinck. Im Mittelpunkt steht das "Konzert für Trompete und Orchester (E-Dur)" von Johann Nepomuk Hummel, einem Schüler und Zeitgenossen Mozarts. Als Solist ist der aus der Ukraine stammende Trompeter Rozmurat Arnakuliyev zu hören. Zum abschließenden Höhepunkt des Konzerts wird die berühmte Sinfonie Nr. 5, c-moll, op. 67 von Ludwig van Beethoven, die sogenannte Schicksals-Sinfonie aufgeführt. Die Größe von Beethovens 5. Sinfonie wurde von den Zeitgenossen sofort begriffen. Niemals zuvor in der Musikgeschichte war Vergleichbares gestaltet und gehört worden. Innerhalb seiner Sinfonien ragt das Stück neben der heroischen Dritten und der himmelsstürmenden Neunten als eine der fundamentalsten empor. Keine scheint so aus einem Guss geschaffen. Das berühmte Kernmotiv ist Beethovens gewaltigstes Tonsymbol und wohl das berühmteste der Musikgeschichte überhaupt. Näheres zum Programm ist auf der Homepage www.orchesterverein-oehringen.de zu erfahren. Karten (15 EUR und ermäßigt 12 EUR) sind im Vorverkauf bei der Hohenloher Zeitung und bei Mobiz im Bahnhof zu erhalten.
Eingestellt von: Gerhard Janke
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.