Theater im Dorfgemeinschaftshaus

Uschi Erlewein spielt mit Stimme und Bewegung, Schauspielerisches vermischt sich mit tänzerisch-pantomimischen Elementen, sie improvisiert, erzählt und wechselt die Rollen. "GESCHICHTEN VOM DACH DER WELT - Mythen, Märchen und Erzählungen aus dem Himalaya" heißt das Programm, das Sie am Samstag, 10. Januar um 19:30 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus in Cappel aufführt. Es ist wichtig, die Farben, den Geruch, die Geschmäcker im Land kennen zu lernen und mit den Menschen in Kontakt zu sein, erklärt die Künstlerin dem Publikum den Zugang zu ihren Geschichten. Und genau das tat sie auch für ihr Erzählprogramm "Geschichten vom Dach der Welt". Uschi Erlewein reiste in den nordindischen Bundesstaat Ladakh im Himalaya. Dort traf sie Nomaden und Mönche, lernte Yogis und Lamas kennen, beobachtete Frauen bei ihrer täglichen Arbeit, saß zwischen Müttern bei den Tempelfesten. Holte sich so das Gespür und die nötigen Farbnuancen für die überwiegend tibetischen und nordindischen Geschichten. Eintrittskarten gibt es noch an der Abendkasse. Um 16 Uhr findet ein Kinderprogramm statt. Hier heißt das Programm "Coyote wandert - was sich Indianer am Lagerfeuer erzählen". Karten für 4 Euro an der Kasse. Weitere Infos unter www.dorfgemeinschaft-cappel.de
Eingestellt von: Birgit Eßlinger
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.