theatÖhr e. V. mit neuem Stück

Der Theaterverein theatÖhr e. V. ist gerade mittendrin in den Vorbereitungen zu seiner nächsten Premiere. Am 24. September soll in der Kultura die französische Salonkomödie „Der Vorname“ aufgeführt werden. Die Schauspieler dafür haben sich gefunden und ihre Rollen besetzt, jetzt muss der Text gelernt werden. Dabei wird es noch eine ganze Weile dauern bis zum ersten Probentag. Denn die Besonderheit des Vereins, der vor zwölf Jahren von ehemaligen Mitgliedern einer Schul-Theater-AG ins Leben gerufen wurde, ist die kurze und intensive Probezeit: Alle Mitspieler, die inzwischen zwischen Basel und Berlin verstreut leben und arbeiten, treffen sich für genau zwei Wochen vor der Aufführung und proben jeden Tag von morgens bis abends. Dieses Vorgehen hat sich bewährt, denn in jeder Spielzeit konnte so dem Öhringer Publikum eine frisch aufgespielte und professionell geplante Inszenierung präsentiert werden. Auch das diesjährige Stück, in dem ein netter Freunde-Abend völlig aus dem Ruder läuft und in einer verbalen Zimmerschlacht endet, verspricht jede Menge Spaß. Bis es soweit ist, steht den Beteiligten aber noch jede Menge Arbeit bevor, deshalb freuen sie sich auf ein möglichst großes Publikum.
Eingestellt von: Mark Wittlinger
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.