Wegwarte des Albvereins tagten in Mainhardt

Die Wegwarte und Streckenpfleger am Limes in Mainhardt Fotograf: Helmut Fischer, Ort: Mainhardt (Foto: Helmut Fischer)
Vor kurzem fand die Frühjahrstagung der Wegwarte des Schwäbischen Albvereins im Hohenloher Gau in Mainhardt statt. Der Vors. der Ortsgruppe Mainhardt, Herr Fischer, zeigte der Gruppe bei einer Wanderung Mainhardt. BM Damian Komor erläuterte den Wegwarten den Limes um Mainhardt und die Haller Landhege. Gauwegmeister Manfred Bender begrüßte 47 Teilnehmer zu dieser Tagung in der alten Schule in Mainhardt. In seinem Bericht hob Bender hervor, dass das Wanderjahr 2015 von sehr großem ehrenamtlichem Einsatz der Wegwarte geprägt war. In 1484 Stunden freiwilliger Arbeit setzten die Wegwarte des Albvereins das 1009,5 km lange Wegenetz im Hohenloher Gau so instand, dass jeder Wanderer ohne Mühe das schöne Hohenloher Land erwandern kann. Es wurden letztes Jahr 13,5 km Albvereins-Wanderwege verlegt und 2,5 Kilometer kamen neu hinzu. Er berichtete von der Gauwegmeistertagung auf dem Roßberg und dem Beschilderungskonzept Schwäbische Alb. Diese gelbe Beschilderung wird in Zusammenarbeit mit dem Tourismus in vielen Regionen neu angebracht. Auch die Markierungsrichtlinien des Deutschen Wanderverbands wurde angesprochen. Dann berichtete Bender, dass demnächst die neu überarbeitete Freizeitkarte mit Wanderwegen F 518 Schwäbisch Hall in den Handel kommt, in der teilweise das Gaugebiet abgebildet ist
Eingestellt von: Manfred Bender
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.