Migration in Europa, Herausforderung und Chance

Caroline Vermeulen, Vorsitzende der SPD Hohenlohe und Josip Juratovic, MdB Fotograf: W.Lüdemann, Ort: Kupferzell (Foto: W.Lüdemann)
„Die Lage ist eine Herausforderung, aber keine Katastrophe,“ so charakterisierte Josip Juratovic, MdB und Integrationsbeauftragter der SPD Bundestagsfraktion, in Kupferzell die Zahl von rund 800.000 Flüchtlingen und Asylsuchenden in Deutschland. 60 Millionen Menschen seien weltweit auf der Flucht und die Nachbarländer der Krisengebiete trügen die Hauptlast. Provozierend fragte er, ob man von einer Überforderung sprechen könne, wenn auf 100 Deutsche ein Zuwanderer komme. Er warb dafür, die Situation als Chance zu begreifen, Deutschland brauche Menschen, die den Lebensstandard sichern. Sprachförderung, Bildung und Ausbildung nannte er als Voraussetzung zu gelingender Integration. Der Wunsch nach Demokratie, individueller Freiheit, Menschenwürde führe die Menschen zu uns und keineswegs nur der nach wirtschaftlicher Sicherheit. Einen besorgten Blick warf Juratovic auf den Zustand der Europäischen Union. Er forderte eindringlich mehr Solidarität und eine gemeinsame Verteidigung der Werte, die für die EU gälten.
In der Würdigung des Referenten betonte Caroline Vermeulen, Kreisvorsitzende der Hohenloher SPD, die ausgeprägte Sachlichkeit des Referenten, mit der er vielfältig vorgetragene Ängste und gegensätzliche Meinungen von Besuchern aufnahm, ohne die eigene Position aufzugeben.

Eingestellt von: Martin Probst
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.