Abenteuerspielplatz Wald

Die Kinder beim Ferienprogramm des Albverein Untersteinbach mit Jäger Willi Kircher Fotograf: Manfred Bender, Ort: Kalksklinge bei Untersteinbach (Foto: Manfred Bender)
Zwanzig Kinder des Ferienprogramms der Großen Kreisstadt Öhringen sowie der Gemeinden Pfedelbach und Zweiflingen erkundeten mit der Ortsgruppe Untersteinbach im Schwäbischen Albverein, die wildromantische Kalksklinge bei Untersteinbach.

Bei der Begrüßung sagte der Vorsitzende der Ortsgruppe Untersteinbach, Manfred Bender, dass es keine normale Wanderung wird, das ist zu langweilig. Er hat mit fünf Ehrenamtlichen, welche die Kinder durch die Klinge begleiteten, die Strecke durch das Naturschutzgebiet um den Kalksbrunnen ausgewählt.

Bei der wildromantischen Wanderung über Stock und Stein war es den Kindern nie langweilig. Schade nur, dass manche nagelneue Schuhe anhatten.

Dem Albverein ist es wichtig, dass die Kinder den Umgang mit der Natur erlernen.

Höhepunkt des Ferienprogramms war unterwegs das Treffen mit dem Jäger Willi Kircher. Er hatte seinen Jagdhund Kira dabei. Die Kinder erfuhren, dass der Fuchs auch als Polizei des Waldes bekannt ist und dass Rehkitze ohne Eigengeruch auf die Welt kämen. Willi Kircher hatte einen präparierten Fuchs, einen Dachs und ein Rehkitz dabei. Außerdem verschiedene Felle die die Kinder streicheln durften.

Mit einem Lob von einem Mädchen "Das war das beste Kinderferienprogramm das ich bisher besucht habe", endete der interessante Nachmittag.
Eingestellt von: Manfred Bender
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.