Albverein in Schwäbisch Hall

Vom REWE-Parkplatz in Schwäbisch Hall wanderten 36 Wanderer des Schwäbischen Albvereins, Ortsgruppe Untersteinbach, durch die historische Altstadt vorbei an interessanten Skulpturen an der kleinen Treppe bis zur Johanniterkirche, um die Würth-Ausstellung 'Alte Meister' vom Dunkel ins Licht zu besichtigen. Weiter ging es zur Kunsthalle Würth und es erwartete die Wandergruppe eine vorbestellte Führung durch die neue Ausstellung 'Wilhelm Busch - Max und Moritz treffen Struwwelpeter' und 'OP ART - KINETIK - LICHT'. Sogar die von Wilhelm Busch erstellen Originalzeichnungen von Max und Moritz wurden den Albvereinlern gezeigt. Begeistert waren Alle auch bei OP ART von den Bildern mit vielfältigen optischen Täuschungen, besonders auch von den Bildern mit der optischen Täuschung, wobei beim Betrachten und gleichzeitigem vorbeigehen Türen auf und zu gehen. Alles im Allen, waren Alle überwältigt von diesem Kunstgenuss. Den Abschluss der Wanderung feierten die Wanderer im Brauhaus zum Löwen bei Haller Bier und sehr gutem Essen.


Eingestellt von: Manfred Bender
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.