Frauen Union, Frühstück mit Referat zum Thema Reformation in Pfedelbach

Günther Saile referiert zum Thema "Reformation". Er zeichnet einem interessierten Publikum Martin Luthers Entwicklung auf.
Pfedelbach: Gasthaus Bürgerstüble | Die Frauen Union der CDU Hohenlohe lud zu einem Frühstück unter dem Titel „Reformation“ ins Bürgerstüble nach Pfedelbach ein. Die Vorsitzende Hermine Roth konnte zahlreiche Gäste begrüßen. Referent Günther Saile zeichnete Martin Luthers Entwicklung auf. Innerlich zerrissen und von Zweifeln geplagt, fand dieser aufgrund seines intensiven Bibelstudiums den Weg „vom richtenden Gott, der die Guten belohnt und die Bösen bestraft, hin zum barmherzigen Gott, der den Sünder allein aufgrund seines Glaubens annimmt“. Am Ende des Mittelalters und zu Beginn der Neuzeit prägte Luther die Menschen in ihrem Glauben und nahm ihnen die große Angst vor der Hölle, die ihnen jahrhundertelang von einem unwürdigen Klerus vor Augen gehalten worden war. Er wollte, dass die Menschen lesen und schreiben lernten. So ermöglichte er ihnen durch seine bis heute unübertroffene Bibelübersetzung den Zugang zur Heiligen Schrift und somit zu einer umfassenden Bildung, die Jungen und Mädchen, Männern und Frauen gleichermaßen offen stand.
„Die Schrift ist wie ein Kräutlein. Je mehr du es reibst, desto mehr duftet es.“ So lautete seine Aufforderung zur Beschäftigung mit der Bibel.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.