Karfreitag und Ostern in Okombahe

Susanne Zeller und Margret Knoche übergeben das Tuch der Kinderkirche aus Untersteinbach Fotograf: Susanne Zeller , Ort: Okombahe (Foto: Susanne Zeller )
Die Ehepaare Paatz und Knoche des Namibia-Unterstützungsvereins verbrachten letztes Jahr die Osterzeit in Okombahe. Während des kurzweiligen dreistündigen Karfreitag-Gottesdienstes sangen mehrere einheimische Chöre und auch die deutsche Delegation reihte sich in die Chöre mit ein.
Der Auferstehungsgottesdienst am Ostermorgen begann auf dem Friedhof noch im Dunkeln mit viel Gesang. Alle Personen trugen blütenweiße Kleider. In kleinen Spielszenen wurden die biblischen Ereignisse an den Gräbern nachgespielt. Eindrücklich ist die Auferstehungserwartung an den Gräbern der geliebten Menschen.
In dieser Zeit fanden die ersten Vorbereitungen der Kinderkirchpartnerschaft zwischen den Kindern in Okombahe und in Pfedelbach-Untersteinbach statt. Vor zwei Wochen waren nun Susanne Zeller, 2. Vorsitzende des Namibia-Unterstützungsvereins, und Margret Knoche wieder in Okombahe. Sie nahmen am Kindergottesdienst teil und übergaben ein selbstgestaltetes Tuch. Die Kinder in Okombahe freuten sich über das Opfer der Untersteinbacher Kinder, von dem einige Kinderkirchmaterialien und auch schon die letzten Weihnachtsgeschenke mit finanziert wurden. Weitere Informationen von Joachim Knoche, 1. Vorsitzender, 07949-940269


Eingestellt von: Joachim Knoche
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.