RehaSport in Berlin

TSG Öhringen-Reha Sportler vor dem Schloss Sanssouci in Potsdam
An vier Tagen waren 43 Teilnehmer der Reha Sport-Abteilung in Berlin unterwegs. Bei einem Zwischenstopp in der Lutherstatt Wittenberg konnte das Stadtfest mit vielen Aktionen besucht werden. Unser Hotel in Berlin lag direkt am Ku´Damm. Am Samstag stand eine große Stadtführung auf dem Programm. Die bekanntesten Bauwerke Deutschlands wie das Brandenburger Tor, der Reichstag mit seiner Glaskuppel und viele weitere Highlights wurden gezeigt. Nicht zu vergessen die Mauer, ihre Geschichte und das Leid das hier passierte. Der Nachmittag stand zur freien Verfügung. Nachmittags konnte man auf eigene Faust Berlin erkunden. Bei einer Schiffstour auf der Spree von Treptov bis zur Schloßbrücke Charlottenburg genossen wir die durchfahrene Landschaft. Es gab Gelegenheit den Deutschen Dom und andere Bauwerke zu besichtigen. Gegen 17 Uhr traf man sich beim Besuchereingang des Reichstages. Der Besuch der Kuppel war beeindruckend. Ein Info-Vortrag im Plenarsaal gab Einblicke in die Arbeit des Parlaments. Viele Fragen wurden gestellt und konnten beantwortet werden. Am Montag, dem Tag der Heimreise besuchte man die Landeshauptstadt Potsdam. Dem Glockenspiel bei der Pfaueninsel wurde gelauscht. Das Schloss Sanssouci ist sehenswert. Die ganze Stadt ist Unesco-Weltkulturerbe. Einen besonderen Ausklang gab es auf der Heimfahrt durch den Bundestagsabgeordneten Christian von Stetten, der in den Bus zustieg. Ein interessanter Ausflug ging zu Ende der viele Eindrücke hinterlassen hat.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.