Berlichinger Karnevalssaison eröffnet

Sichtlich Frohsinn und Spaß herrschte bei der Berlichinger Herbstsonne
Die Herbstsonne eröffnete die Faschingssaison in der Ex-Narrenhochburg Berlichingen um Max Fichter & Gebrüder Stahl. Mit Perücken, Kappen auf dem Kopf, Girlanden um den Hals herrschte unter den Besucher schnell Frohsinn. Marianne Nagel sorgte mit einem Liederquiz auf ihrem Akkordeon für lustige Stimmung. Schoko-Küsse gab es für die Ratekönige. Nach dem Lieblingswitz gefiel Heidi Matschke mit „Ich möcht a mal wieder a Lausbua sei!“ Dann präsentierte Moderator „John mit Zöpfen“ eine besondere Tombola mit Preisverleihung. Es gab „wertvolle“ Hauptgewinne wie eine Multifunktionsküchenmaschine, Solar-Wäschetrockner, Jagdausrüstung, dreiteiliges Reisetaschenset bis zur Sofortbildkamera. Das Highlight des Kaffeenachmittags bei gefüllten Krapfen, Schnecken und Amerikanern folgte nach der Bütt „Mann allein zu Haus“. Treffende Ankündigungen eines vielseitigen Super-Allzweck-Kleidungsstückes und deren gekonnte Vorführung von Modell Karin strapazierten jetzt die Lachmuskeln. Durch die Verwendungsmöglichkeiten als „Nordische Haube“ über die „Stola a la Francaise“ bis hin zum Lendenschurz spart das gute Stück ungeheuere Kosten. Am 1.März geht jetzt das närrische Programm mit dem Sportverein beim Karnevalsabend im Bürgerzentrum weiter und am 4. März lädt der Musikverein zum Kinderfasching ein.
Eingestellt von: Hans Johann Leuz
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.