Berlichinger Kegler vor dem Fuldaer Dom und der Michaelskirche

Foto: privat
Ein zweitägiger Ausflug führte die Berlichinger Kegler in die Barockstadt Fulda.
Auf der Anreise wurde das Schwarze Moor in der Hochrhön besichtigt. Auf einem
Bohlensteg wurde das 60 Hektar grosse Moor mit seltenen Tier-und Pflanzenarten
umrundet. Nachmittags stand eine Stadtbesichtigung in Fulda auf dem Programm.
Der ganz in weiss getönte Innenraum des Fuldaer Doms mit der 60 Meter hohen Kuppel erinnerte an den Petersdom in Rom. In der Krypta des Doms ist der Gründer des Benediktinerklosters Fulda der Heilige Bonifatius begraben. Im gebuchten Hotel in der Wiesenmühle versorgt das grösste Mühlrad Europas das Hotel und das Brauhaus mit Strom. Im Biergarten der Wiesenmühle erlebten die Kegler bei Böhmischer Blasmusik einen geselligen Abend. Der Abreisetag führte die Kegler auf den 927 Meter hohen " Heiligen Berg der Franken " den Kreuzberg in der Hohen Rhön. Unterhalb des Gipfels befindet sich das Kloster Kreuzberg mit der Klosterbrauerei. Vom Kloster führt ein Kreuzweg auf den Gipfel. Nach dem Mittagessen wurde die Heimreise angetreten und gutgelaunt nach einer weiteren Einkehr erreichten die Kegler Berlichingen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.