Bio und Demeter

Die Berlichinger Senioren vor einem der Ausflugsziele der Dorfkäserei Geifertshofen
Während der Busfahrt sprach Pfarrer Volker Keith den Reisesegen. Hochinteressante Einblicke erwartete die Berlichinger Herbstsonne bei der bäuerlichen Erzeugergemeinschaft Schw. Hall. Reiseleiter Eberhard Mann stellte die außergewöhnliche Organisation vor. 1500 Bauern, Mäster, Züchter, Schäfer nehmen sich hier das Sprichwort „Hilf dir selbst, so hilft dir Gott“ zu Herzen. Neben der Zertifizierung unterzieht man sich freiwillig von der Zucht bis zur Schlachtung einer neutralen Kontrolle. So soll absolutes Vertrauen in die Produkte geschaffen werden. Auch die dazugehörige Dorfkäserei Geifertshofen wurde besucht. Bei der Verkostung wurde der Weinbauernkäse aus Heumilch zum Favorit. An der Wurstmanufaktur und dem Schlachthof vorbei ging die Fahrt zur Gewürzmanufaktur auf dem Sonnenhof. Gut tuend das „Duftbad“ im Lager während der Führung. In einem Film sah man u.a., wie edle tropische Naturgewürze aus einem ökologischen Partnerprojekt mit den Ureinwohnern im Urwald der Gewürzberge Keralas in Südindien gewonnen werden. Live war man bei der Fütterung von Schwäbisch-Hällischen Eichelmastschweinen dabei. Im Restaurant Mohrenköpfle klang der von Gerlinde Seewald organisierte Ausflug aus. Nach der Sommerpause startet die nächste Winterrunde der Berlichinger Herbstsonne am 4. Oktober.



Eingestellt von: Hans Johann Leuz
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.