Böhmische Blasmusik der Superlative

Früh übt sich... Beim Böhmischen Abend sind bereits die jüngsten voll dabei. Fotograf: Erna Hauber, Ort: Berlichingen Bürgerzentrum (Foto: Erna Hauber)
Gemeinsam mit den „Fröhlichen Dorfmusikanten“ aus Ballenberg veranstaltete der Musikverein Berlichingen e.V. einen „Böhmischen Abend“ im Bürgerzentrum in Berlichingen. Die über 20 Musiker unter der Leitung von Rudi Knödl boten ein abwechslungsreiches Konzert auf höchstem Niveau.Mit der Begrüßungspolka „Grüß Gott“ wurde das Konzert schwungvoll eingeleitet.
Nach der anspruchsvollen und sehr effektvollen Polka „Musikantenstolz“ wurde das Publikum bei der Polka „Lachende Klarinetten“ mit einem Solo verwöhnt, meisterhaft dargeboten von Daniela Möhler, Silvia Albrecht und Heinz Kohler. Dann erklang der Walzer „Für Lorella“, eine Eigenkomposition des Dirigenten Rudi Knödl.
Es folgte die Polka „Von Freund zu Freund“ und ein weiteres Solostück für Trompete mit dem Titel „Trumpet Dreams“. Volker Hock und Konrad Bauer machten die Träume mit diesem langsamen Walzer wahr. „Feuer frei“ und Liebe, Lust und Leidenschaft mit „Rosalie“, dargebracht von Sabine und Wolfgang, folgten, bevor die „Fröhlichen Tenoristen“ Jochen Köpfle und Günter Schmierer ihr Können als Solisten wunderbar unter Beweis stellten.Es folgte der Marsch „Der Lieblingstrommler“ . Die letzte Runde war ganz dem Altmeister, dem „König der Blasmusik“ gewidmet: Ernst Mosch. Begeistert sang und klatschte das Publikum hierzu mit.
Eingestellt von: Erna Hauber
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.