Heftige Diskussion bei der Mitgliederversammlung des NABU Schwaigern u.U. zum Ausbleiben unserer Vögel

Apfelsaftpressen auf der NABU-Streuobstwiese am 8.10.2016
Die 30 erschienenen Mitglieder zeigten sich sichtlich beeindruckt von der Fülle und der Atraktivität der Aktivitäten des Vereins im vergangenen Jahr, die Vorstand Martin Feucht mit einer Film/Foto/Präsentation aufzeigte. Von der Hilfe für einen verletzten Mäusebussard, den Naturschutztagen in Radolfzell, Fledermaus-, Schmetterlings-, Orchideen- und vielen Kräuterführungen, Vorträgen, dem Kinderferienprogramm, Beteiligung beim Festumzug der Stadt Schwaigern, Pflegemaßnahmen, Geotag der Artenvielfalt bis hin zu den NAJU-Veranstaltungen und dem Jahresausflug war alles aufgeführt.
Die Ursachen für das allseits von Naturfreunden beobachtete fast völlige Ausbleiben der Wintervögel bei den Vogelfütterungsstellen wurde heftig diskutiert. Allen ist aufgefallen, dass es immer weniger Insekten gibt, die Autoscheiben bleiben sauber. Damit fehlt Vögeln und anderen Tieren eine Nahrungsquelle. Ist der Rückgang der Singvögel auf die Plünderungen durch Rabenvögel und Katzen, den Verlust blühender Wiesen, das verregnete Frühjahr oder den Klimawandel zurückzuführen oder sind es die mit Gift bespritzten Äcker der Landwirte? Sicher ist, dass etwas geschen muss. Wenn unsere nachfolgenden Generationen noch Wildtiere und Insekten sowie blühende Natur nicht nur auf Fotos sollen bewundern können, müssen die Ursachen erforscht und baldmöglichst Gegenmaßnahmen eingeleitet werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.