Abwechslungsreiche Wanderung durch 3 Schluchten

Auf Waldpfaden nach Neufürstenhütte
Abwechslungsreich war die 16 Kilometer lange Novembertour der Aktivgruppe Talheim, die die 22 Teilnehmer über Höhen, durch Schluchten und herrlich bunt gefärbte Wälder im Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald führte. Vom Startpunkt in Wüstenrot ging es bei Nieselregen zunächst zu den Seewiesen. Weiter führte der Weg auf teils morastigen, aber wunderschönen Waldpfaden, nach Neufürstenhütte. Durch die einsam gelegenen Weiler Ober- und Mittelfischbach wanderte die Gruppe auf teils sehr steilen Pfaden hinunter ins Fischbachtal uns anschließend ebenso steil wieder hoch nach Großhöchberg, auf einer 530m hohen Hochebene gelegen. Da sich die Wetterlage inzwischen geändert hatte, konnten die Teilnehmer die sich hier bietende Rundumsicht über den Naturpark bis zur Hohen Brach, den neuen Windrädern beim Chauseehaus und ins Lautertal bei nun strahlend blauem Himmel und Sonnenschein genießen. Der nun folgende Abschnitt hinunter zum Naturdenkmal „Hohler Stein“ war witterungsbedingt doch etwas anspruchsvoll aber sehr interessant. Ebenso interessant der Weg hinunter durch die tief eingeschnittene und wildromantische Tobelschlucht mit ihren mächtigen Felsformationen. Ein letzter Anstieg folgte nun durch die naturbelassene und urwaldähnliche Dentelbach- und Bodenbachschlucht hoch zum Ausgangspunkt
Eingestellt von: Günther Reitz
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.