Adventswanderung zur Annalinde

Vor der Hammerschmiede im Widmannstal
Die vorweihnachtliche Wanderung der Aktivgruppe Talheim führte die 15 Teilnehmer ins Rotbachtal bei Frankenbach. Vom Startpunkt ging es zunächst ins Widmannstal. Im 19. Jahrhundert stand hier die Papiermaschinenfabrik Widmann, später wurde auf dem Gelände ein Wasser-Pumpwerk betrieben. Heute ist hier auch die historischen Correll`schen Hammerschmiede zu besichtigen. Weiter führte der Weg durch Frankenbach und das Rottal zum geschichtsträchtigen Hofgut Hipfelhof mit der Cotta´schen Villa, dem ehemaligen Pfarrhaus, der Mühle mit dem Aquädukt und dem riesigen Gutshof. Auf schmalen Pfaden erreichte die Gruppe danach das mächtige Naturdenkmal Annalinde mit der Annakapelle und dem Annakreuz. Die etwa 350 Jahre alte Winterlinde ist mit ihren 7,16 m Stammumfang schon sehr beeindruckend. Durch den Taschenwald und später vorbei an Kirchhausen wanderte die Gruppe nun zu den Konradsberg-Höfen. Zur Überraschung aller, wurde die Gruppe hier schon mit heißem Glühwein und Gebäck erwartet. Nach der Stärkung war es ein Leichtes, das letzte Wegstück durch den Neckargartacher Wald und vorbei am neuen Audi-Werk in den Böllinger Höfen zu bewältigen. Nach 16 Kilometer endete diese abwechslungsreiche Wanderung mit mehreren historischen Sehenswürdigkeiten wieder am Ausgangspunkt.
Eingestellt von: Günther Reitz
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.