Bergwandern im Lechtal Teil 1

Vorbei am Simms-Wasserfall
Vom 28. bis 31. August 2014 fuhr die Aktivgruppe Talheim mit 19 Personen zum Bergwandern ins Lechtal. Nach dem Quartierbezug in Holzgau startete die Gruppe am Mittag zur ersten Wanderung durch die Höhenbachschlucht hoch zur Roßgumpenalpe. Schon vom Tal aus war die mächtige und mit 210 m längste Fußgänger-Hängebrücke Österreichs zu sehen. Im Talgrund führte der steinige Weg vorbei an dem mächtigen und laut tosenden Simms-Wasserfall immer weiter bergan zum ca. 20 m hohen Roßgumpen-Wasserfall bei der Roßgumpenalpe. Nach einer Stärkung führte der Rückweg über den Rauthwald und Schiggen zur Fußgänger-Hängebrücke. Imposant waren die Eindrücke der Wagemutigen beim Überqueren der Schlucht. Es kostete doch einige Überwindung, die Schlucht in 105 m Höhe auf der schwingenden Brücke zu überqueren, zumal der Brückenbelag aus Gitterrosten gefertigt war.
Eingestellt von: Günther Reitz
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.