Mittwochswanderung des SAV Talheim

Bei einem Bildstock am Weg
Über 40 Senioren des Schwäbischen Albvereins Talheim trafen sich am 19.03. bei der Deutschordenshalle in Kirchhausen zu ihrer Mittwochswanderung. Die Wanderführung hatten Willi Goldfuß (89 Jahre) und Laurenz Binder (85 Jahre) . Auch Hedwig Weltz, die dieses Jahr 94 wird und die 92-jährige Ruth Lany ließen es sich nicht nehmen, bei der Wanderung dabei zu sein. Am Schloss Kirchhausen vorbei ging es über Feldwege zur St. Anna-Linde. Diese mächtige Linde steht seit 1941 unter Naturschutz. Sie ist ca. 300 Jahre alt, hat einen Stammumfang von 7,16 m und ist somit im weiten Umkreis der größte und älteste Baum. Als die Wanderer dort ankamen, standen schon Likör, Schnaps, Gebäck und ein großer Korb mit frischen Brezeln zur Stärkung bereit und Willi erzählte die Geschichte der Linde. Er ließ alle "Am Brunnen vor dem Tore" singen und trug noch einiges Lustiges und Besinnliches vor. Der Rückweg führte entlang dem Rotbach zu der 1716 entstandenen Dreifaltigkeitskapelle. Nach kurzer Besichtigung und Erklärung kam die Gruppe wieder zum Parkplatz zurück und fuhr in Fahrgemeinschaften zur Krone in Biberach, wo schon das Mittagessen wartete. Harry Riegg bedankte sich im Namen aller Teilnehmer bei der Wanderführung für diese gelungene Wanderung.

Eingestellt von: Ottokarl Theiss
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.