Mittwochswanderung des SAV Talheim

Die Teilnehmer auf dem Eselsberg
Eine schöne Winterwanderung konnten die Mittwochswanderer des Schwäbischen Albvereins Talheim am 20.01.2016 machen. Die Landschaft war wie mit Puderzucker überstreut, und die 30 Teilnehmer hatten sich bei minus sieben Grad warm eingepackt. Vom Parkplatz am Friedhof in Flein hinter der St.-Veit-Kirche führten Helga und Heinz Kämmer die Gruppe auf die Höhe der Kirchenweinberge zum Südfuß des Eselsberg, den die Wanderer mal bergauf, dann wieder bergab auf schönen Weinbergwegen umrundeten. Zum Schluss wurde der Eselsberg-Aussichtspunkt mit der steinernen Sonnenuhr erreicht. Dieser bot einen herrlichen Rundblick über die Gemarkung Flein mit seinen Weinbergen und Hügeln. Auf Infotafeln könnte Interessantes über den Weinbau in Flein und seine Geschichte bis ins Mittelalter gelesen werden. Da die Treppen vereist waren, marschierten alle bergab mitten durch die Weinberge und Rebstockreihen zum Ausgangspunkt zurück. Der Abschluss fand, wie jedes Jahr im Januar, in der Weinstube Bayer-Allinger statt, in der schon einige Albvereinsmitglieder, die nicht mittgewandert sind, die Gruppe erwarteten, damit man noch gemeinsam ein paar schöne Stunden verbringen konnte. Es wurde auch gesungen und Erika Zeeh begleitete auf der Ziehharmonika.
Eingestellt von: Ottokarl Theiss
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.