Rund um den Breitenauer See

Alle sind gut gelaunt
Die Mittwochswanderer des Schwäbischen Albvereins Talheim unternahmen am 16.03.16 ihre Märzwanderung, die mit 40 Teilnehmern einen riesigen Anklang fand. Vom Parkplatz am Friedhof in Weiler aus ging es rund um den Breitenauer See, der noch ruhig dalag, eingebettet in die natürliche Umgebung des Naturparks Schwäbisch-Fränkischer Wald und noch auf die Saison mit Baden, Camping, Segeln und Surfen wartet. Nur einige Spaziergänger, Jogger oder Radfahrer waren zu sehen und natürlich zahlreiche Vogelarten im und um das Wasser. Einige fleißige Helfer waren zu beobachten, die das Gebüsch rund um den Uferrundweg auslichteten und alles für Erholungsuchende herrichteten. Benannt wurde der See nach dem nahe gelegenen Breitenauer Hof . Er ist ein Stausee und Angelgewässer mit allen gängigen heimischen Fischarten. Mit 38 Hektar ist er die größte Wasserfläche in Nordwürttemberg, die Wassertiefe am Damm beträgt 16 m. Zum Abschluss gab es ein gutes Mittagessen in Unger`s Mühle. Vorsitzender Harry Riegg bedankte sich herzlich im Namen der Ortsgruppe Talheim bei Ruth Hekler und Gretel Engel für die Wanderführung und den kleinen Umtrunk unterwegs und wies auch auf den im April in Talheim stattfindenden Gauwandertag des Schwäbischen Albvereins hin.

Eingestellt von: Ottokarl Theiss
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.