SAV Talheim Halbtagswanderung im Zabergäu

Gruppenbild hoch über Haberschlacht
Der Schwäbische Albverein Talheim bot am 22.03.2015 eine Halbtageswanderung im schönen Zabergäu an. Ausgangspunkt für die 28 Teilnehmer war der Parkplatz am Forstbachtalsee. Zunächst ging es hoch durch die Weinberge, mit Blick auf das Stockheimer Schloss, bis es wieder bergab nach Haberschlacht ging. Die Gruppe wanderte an der mittelalterlichen Jakobuskirche vorbei und durchquerte den Dorfplatz, wo sich ein historischer Brunnen befindet sowie die Skulptur Mann im Fass, die natürlich bestaunt wurde. Weiter ging es auf dem Heuchelbergweg an der ehemaligen Teerhütte vorbei, die noch heute durch ihren Geruch daran erinnert, dass hier einst Holzpfähle für die Weinberge geteert wurden. Auf dem alten Niederhofener Fußweg führte der Weg durch den Wald steil bergauf, bis die Lange Hälde erreicht wurde, die einen herrlichen Rundblick in das gesamte Zabergäu bot und wo von der Wanderführung eine kleine willkommene Stärkung angeboten wurde. Nun führte der Weg bei herrlichem Sonnenschein über Felder, Wiesen und Wälder nach 9 km wieder zurück zum Forstbachtalsee. Der gemütliche Ausklang fand in der urigen Bauernwirtschaft Traube in Neipperg statt. Vorsitzender Harry Riegg bedankte sich im Namen der Ortsgruppe bei Siegfried und Heide Ruhnke für die gelungene Wanderung.

Eingestellt von: Ottokarl Theiss
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.