SAV Talheim Mittwochswanderung

Gruppenbild am Sonnenbrunnen
Am 17.02. fand die Februar-Wanderung der Mittwochswanderer des Schwäbischen Albvereins Talheim statt. Elfi und Karlheinz Bullinger sowie das Böckinger Urgestein Günter Grau führten die 35 Teilnehmer durch versteckte und unbekannte Wege im größten und ältesten Stadtteil von Heilbronn. Vom Sonnenbrunnen ab ging ein Trampelpfad oberhalb der Bahnlinie durch Büsche und angrenzende Kleingärten in Richtung Haselter. Auf der gegenüberliegenden Seite zeigte sich das Schollenhaldengebiet, das schon zu Neu-Böckingen zählt. Als das Berufsschulzentrum mit dem Haselter-Wohngebiet erreicht wurde, ging es weiter über Felder und Streuobstwiesen zum Längelter. Etwas entfernt konnte man die Beschützenden Werkstätten auf der einen Seite sowie die Fritz-Ulrich Schule und den Wasserturm auf der anderen Seite sehen. Zum Schluss wurde der Ziegeleipark erreicht, der 1995 eröffnete Bürgerpark. Dort am See lud Elfi Bullinger die Wanderer anlässlich Ihres 80. Geburtstags zu einem kleinen Umtrunk ein, bevor alle an der Sonnenbrunnen-Tennisanlage vorbei wieder zum Ausgangpunkt zurückkamen. In der dortigen Gaststätte war die Gruppe zum Mittagessen mit Böckinger Feldg`schrei angemeldet und mit einigen Nichtwanderern gab es einen schönen Ausklang mit 41 Personen.

Eingestellt von: Ottokarl Theiss
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.