Über den Höhen von Stuttgart

Im Bopser-Wald
Am 20. Oktober fand bei teils regnerischem Wetter eine abwechslungs- und aussichtsreiche Wanderung der Aktivgruppe auf den Höhen von Stuttgart statt. Von Degerloch aus wanderten die 22 Teilnehmer zunächst zum Stuttgarter Fernsehturm, dem höchsten Punkt der Wanderung. Weiter ging es auf dem Rößlesweg durch den herbstlich gefärbten Bopser-Wald zum Aussichtspunkt Geroksruhe – ein vom Verschönerungsverein Stuttgarts errichteter Aussichtspunkt - und weiter zum Rastplatz Schillereiche. Frisch gestärkt und bei einsetzendem Regen wanderte die Gruppe nun durch das Schrebergartengebiet Lehenswald und später durch Weinberge hinab nach Hedelfingen. Über Obertürkheim und dem in einem Talkessel liegenden malerischen Weinort Uhlbach mit seinem imposanten Fachwerk-Rathaus war das nächste Ziel, die Grabkapelle auf dem Württemberg, schnell erreicht. Die auf dem gigantischen Aussichtspunkt gelegene und von weitem sichtbare Grabkapelle der Königin Katherina ließ König Wilhelm I. zu Ehren seiner früh verstorbenen Ehefrau auf dem Platz der ehemaligen Stammburg der Württemberger bauen. Der nun folgende Abstieg bei trockenem Wetter durch gepflegte Weinberge ging nach 18 Kilometer in Untertürkheim zu Ende.
Eingestellt von: Günther Reitz
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.