Über den Sommerberg zum Kayberg

Aussicht vom Sommerberg bei Erlenbach
Über die Sulmer Bergebene zum Kayberg, dem Hausberg des Weinbauortes Erlenbach, wanderte die Aktivgruppe Talheim im Februar. Vom Startpunkt am Staudamm im Erlenbachtal führte die Tour zuerst durch einen mit Reben bewachsenen, einsam gelegenen Talkessel und danach steil ansteigend hoch zum Sommerberg. Auf Waldwegen ging es nun durch den Mönchswald und vorbei am Mönchsbrunnen hinunter zum Waldrand bei Dahenfeld. Über Streuobstwiesen erreichten die Teilnehmer den Ort mit seinem dörflichen Charakter. Nun folgte ein zweiter, steiler Anstieg durch die wildromantische und urige Schlucht hoch auf die Sulmer Bergebene. Das nächste Ziel war der herrliche Aussichtspunkt oberhalb Buchhorn. Vorbei an der Tanzplatzhütte und dem Steinbruch gelangten die 31 Wanderer zum Gipfelkreuz des Kayberges hoch über Erlenbach. Eine gigantische Fernsicht genoss die Gruppe trotz des nun einsetzenden, heftigen Sturmes. Deshalb beschlossen alle kurzerhand den steilen Abstieg durch den Weinberg. Unterhalb der mächtigen Felswände des Kayberges ging es nun etwas windstiller und gemütlicher auf dem Panoramaweg zurück zum Ausgangspunkt, der nach 15 Kilometer und insgesamt 500 Höhenmeter erreicht wurde. Wetterbedingt waren die Waldwege an diesem Tag etwas schwierig zu begehen, da sie sehr feucht und morastig waren
Eingestellt von: Günther Reitz
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.