Wanderung zum Kloster Maulbronn

Nahe dem Steinhauerdorf Hohenklingen
Am Sonntag dem 22. September fand die Wanderung der Aktivgruppe Talheim bei traumhaftem Wanderwetter zum Kloster Maulbronn statt. Nach dem Start in Sternenfels wanderte die Gruppe zunächst durch das romantische Kraichtal, immer dem Bachverlauf folgend zum Kraichsee. Weiter ging es vorbei an dem mit Seerosen übersäten Bernhardsweiher, einem der früher von Mönchen angelegten 16 Fischteiche um das Kloster, zum ehemaligen Steinhauerdorf Hohenklingen. Nun stetig bergauf, konnten wir rückblickend die Sicht zu den Ausläufern des Stromberges genießen. Durch mächtige Eichen- und Buchenwälder erreichte die Gruppe rechtzeitig zur Führung um 12.00 Uhr das Kloster. Bei der interessanten und humorvollen Führung erfuhren wir viel Neues über die besterhaltene Klosteranlage nördlich der Alpen, die seit 1993 zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. Im Klosterhof durften sich die Teilnehmer bei einer Pause noch sonnen, bevor es abermals bergauf zu den Eppinger Linien ging ( ehemaliger Verteidigungswall, der von Pforzheim über Eppingen bis nach Neckargemünd reichte). Herrlich war danach die Sicht vom Aussichtspunkt auf dem Scheuelberg in das Enztal und zum Schwarzwald. Auf sanften Waldböden wanderten die 27 Teilnehmer nun zum Ausgangspunkt, der nach 18 Kilometer erreicht wurde.
Eingestellt von: Günther Reitz
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.