Weinwanderung des SAV Talheim

Die Teilnehmer der Weinwanderung am Rathausplatz
Trotz über 30 Grad Hitze im Schatten wagten es immerhin 10 Personen an der Weinwanderung des Schwäbischen Albvereins Talheim am 21.06.17 teilzunehmen, die von Klaus Hütter organisiert und von Waltraud und Hugo Waltz ganz hervorragend präsentiert wurde. Die erste Weinverkostung begann mit einem Riesling am Rathausplatz. Die interessierten Teilnehmer erfuhren die Entstehungsgeschichte der WG Talheim bis zur heutigen Super-WG, untermalt mit netten Anekdoten. Anschließend wurde der Rathausbrunnen erklärt und aufwärts zur Burg gewandert, ebenfalls mit historischen Details. Die nächste Weinprobe mit Spätburgunder Weißherbst Kabinett war unter einem schattenspendenen Baum im Gebiet Betteläcker. Dann folgten noch Verkostungen im Gebiet Biß mit Trollinger und Samtrot. Zu jeder Weinprobe gab es köstliche selbsthergestellte Häppchen und Kuchen und die Teilnehmer erfuhren jede Menge über den Weinbau, wie die Reben gepflanzt und kultiviert werden, über Krankheiten und deren Behandlung, dass Rosenstöcke ein Indikator für Mehltau sind und wie lange ein Weinstock braucht bis er trägt oder wie lange ein Weinberg in der Regel genutzt werden kann. Auch wissen jetzt alle den Unterschied zwischen Weißherbst, Schiller und Rosé. Der Abschluss der Wanderung erfolgte im Talheimer Sportheim.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.