Diavortrag: Namibia - Land faszinierender Kontraste

Tischdeko des Namibiavortrags Fotograf: Helga Brückner, Ort: Untereisesheim, Agentur: -- (Foto: LandFrauen UNtereisesheim - Helga Brückner)
Los ging es mit 44 Personen an Bord um 15.00 Uhr. Unsere Reiseleiterin, Frau Karin Schenk gab uns vor dem Start eine kurze Einführung in die Geschichte Namibias.
Nach dieser kurzen geschichtlichen Einführung starteten wir unsere Rundreise in Windhoek, der Hauptstadt Namibias.
Weiter ging es in die Namib Wüste,der ältesten Wüste der Welt eine sehr heiße Gegend, trotzdem gibt es auch hier Lebewesen, ein paar konnten wir sogar sehen, wie ein kleiner Gecko oder die Erdmännchen.
Über das Naukluft-Gebirge mit seinen tiefen Schluchten ging es weiter zur Stadtgemeinde Swakopmund, mit ihren 43.850 Einwohnern, diese liegt in der Wüste direkt am Atlantik.
Danach ging die Reise weiter zum Etosha Nationalpark. Der Park gehört zu den Highlights einer Namibia-Reise. Im südlichen Teil liegen zahlreiche künstlich angelegte Wasserlöcher und hier versammelt sich die gesamte Palette des Wildbestandes. So gab es einiges zu sehen, was man bei uns nur im Zoo bewundern kann und manch ein neugieriger Elefant oder Löwe kam schon beängstigend näher. Doch wir hatten ja gute Wildhüter bei unserer Reise dabei und so konnte man beruhigt die Viehlzahl der Tiere, darunter waren Springböcke, Giraffen, die besonders lustig bei der Wasseraufnahme anzusehen waren, sowie auch Nashörner und Zebras in Ruhe bewundern.HB
Eingestellt von: Ingrid Schröder
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.