Weihnachtsessen für Flüchtlinge und Einheimische

Weihnachtliche Begegnung im ev. Gemeindehaus Fotograf: Privat, Ort: Unteresesheim (Foto: Privat)
Am 2. Weihnachtsfeiertag begrüßte in Untereisesheimer Pfarrer Rohrbach-Koop ca. 45 Gäste im ev. Gemeindehaus. Der Einladung waren alle rund 22 Bewohner aus dem Übergangswohnheim und gleich viele Gemeindeglieder zu einem gemeinsamen Essen gefolgt. Die Initiatorin Anna Landvatter hatte mit Unterstützung durch Nikolaus Ihnen und ihren beiden Familien alles perfekt für dieses Zusammentreffen im Saal des Gemeindehauses vorbereitet. Dank der großzügigen Essenspende von Rauers Catering konnte sich jeder reichlich mit Kartoffelsuppe, Putengeschnetzeltem mit Spätzle sowie leckeren Desserts versorgen.

Vor, während, nach dem Essen und bei Kaffee und selbst gebackenen Kuchen blieb Zeit zum gegenseitigen Kennenlernen. Die Kinder beschäftigten sich bis zur Verteilung gespendeter Gastgeschenke mit Spielen und Malen. An den Tischen tauschten sich Zuwanderer und Einheimische lebhaft aus über Familie, Herkunft, Fluchtweg, Beruf, Hoffnungen und Erwartungen für die Zukunft in Deutschland. Beide Gruppen konnten so einen ersten Eindruck voneinander gewinnen und erfahren, mit wem man es jeweils zu tun hatten.
Pfarrer Rohrbach-Koop dankte den Initiatoren, ihren Familien und besonders den Sponsoren und versprach, es bei diesem ersten Schritt in Richtung auf Begegnung nicht bleiben zu lassen. (LM)
Eingestellt von: Lothar de Mattia
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.