Denkmaltour führt in den Liebensteiner Schafstall

Schloss Liebenstein war die erste Station der Denkmaltour des Wirtschafts- und Finanzministeriums, die dem Tag des offenen Denkmals vorangeht. Gemeinsam mit Staatssekretär Peter Hofelich besuchte die CDU-Landtagsabgeordnete Friedlinde Gurr-Hirsch die eindrucksvolle Anlage in Neckarwestheim. Der ehemals große Besitz und Stammsitz des bedeutenden Geschlechts derer von Liebenstein gehört seit 1982 der Gemeinde Neckarwestheim und beherbergt heute u.a. ein Hotel. Die Schlosskapelle aus dem Jahr 1599 gilt als eines der herausragenden Zeugnisse der Renaissancebaukunst. Im Zentrum des Besuchs stand der jüngst renovierte ehemalige Schafstall der Schlossanlage. Hier wurden Tagungs-, und Ausstellungsräume und Infrastruktur für die touristische Nutzung geschaffen. Die Gemeinde trug die Investitionskosten im siebenstelligen Bereich größtenteils selbst. Voll des Lobes zeigte sich die CDU-Politikerin Gurr-Hirsch deshalb über die Gemeinde: „Neckarwestheim hat einmal mehr bewiesen, dass es die Weichen für die Zukunft richtig stellt. Der Schafstall ist innerhalb des Schlosskomplexes ein weiteres Kleinod mit großem Potential. Hier wurde ein wichtiger Beitrag für die Förderung des Tourismus rund um das Thema Wein geleistet. Ich freue mich schon auf die weiteren Entwicklungen auf diesem Gebiet.“
Eingestellt von: Friedlinde Gurr-Hirsch
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.