Jugendwertungspiel des Blasmusik-Kreisverbands Heilbron

Beim 25. Jugendwertungsspiel des Blasmusik-Kreisverbandes Heilbronn fanden sich 500 Teilnehmer in Eppingen ein. 25 Gruppen aus dem Landkreis Heilbronn, sieben Orchester aus den Kreisverbänden Ludwigsburg und Esslingen und ein Jugendblasorchester aus Radolfszell waren zu Gast. Neben den Jugendorchestern verschiedener Musikvereine traten auch Ensembles und Solisten der Musikschulen auf. Vorsitzende des Kreisverbandes Friedlinde Gurr-Hirsch betont die Wichtigkeit des Jugendwertungsspiels und fordert die Politik auf Musikschulen und Vereine kräftiger zu unterstützen.
„Gerade durch Gesamt- und Ganztagesschulen wird in Zukunft die Bedeutung der Musik steigen“, so Frau Gurr-Hirsch. Die Musikschulen fordern, dass die musikalische Grundbildung in den Eingangsklassen umgesetzt wird und die Finanzierung der Musikschulangebote außerhalb des Unterrichts auf alle Ganztagesschulen ausgeweitet wird. Weiterhin müsse mehr Geld in den Unterricht an Musikschulen investiert werden. Nur so sei garantiert, dass Baden-Württemberg weiterhin Musikland bleibe. Am Ende des „Tages der Musik“ verlieh die Landtagsabgeordnete Friedlinde Gurr-Hirsch die Urkunden an die Teilnehmer in der Hardwaldhalle. Beurteilt wurden die Musiker von unabhängigen Juroren. Die Bewertungen vielen für alle Teilnehmer sehr gut aus.
Eingestellt von: Friedlinde Gurr-Hirsch
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.