Ausbildung: Hochwasserschutz und Deichverteidigung

Der Damm hält stand und ist dicht

Eines der vielen Tätigkeitsfelder des Technischen Hilfswerks (THW) ist der Hochwasserschutz. Damit im Ernstfall jeder Handgriff sitzt, wurde am 04. Juli 2017 im Ausbildungsdienst das Thema Hochwasserschutz und Deichverteidigung durchgenommen.

Nach einer theoretischen Einführung bzw. Wiederholung der Grundlagen ging es recht schnell in den praktischen Teil über. Dazu ging es an einen Regenabwassergraben in den Weinbergen. Hier wurde das richtige Transportieren und Verlegen von Sandsäcken gezeigt. So entstand nach und nach ein kleiner Damm.

Um zu überprüfen, ob der errichtete Damm auch hält, wurde kurzerhand die Wasserseite geflutet. Hier zeigte sich, dass der Damm hält und auch dicht war.
Da der künstliche Pegel die Deichkrone überspülte, wurde diese mit einer weiteren Schicht Sandsäcke verstärkt.

In Hochwassereinsätzen wird das Technische Hilfswerk von der Allgemeinheit besonders wahrgenommen. Das THW hat eine beachtenswerte Manpower und die fachliche Erfahrung um viele wirkungsvolle Schritte im aktiven Hochwasserschutz eigenständig durchzuführen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.